Jedes Jahr gibt es herausragende Projekte - wie Stipendien, Poetikdozenturen, Preise und Festivals - die die Häuser allein, mit Partnern vor Ort oder gemeinsam unternehmen.

Leipziger Buchmesse

Gastfreundlich und ein beliebter Treffpunkt für alle, die Bücher schreiben und verlegen, Literatur vermitteln und besprechen, ist der Stand der Niedersächsischen Literaturhäuser auf der Leipziger Buchmesse: Ein Raum für Austausch und kreative Pausen.

LiteraTour Nord

Die Lesereise durch Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg, Hannover und Osnabrück ist ein einmaliges Kooperations­projekt von Literatur­einrichtungen, Buch­hand­lungen und Universi­täten. Verbunden ist sie mit dem gleich­namigen Preis, der einmal jährlich vergeben wird.

Buchtipps

Wir lesen viel. Und geben gerne Tipps für Lektüre, die sich wirklich lohnt. Natürlich ist das nur eine kleine Auswahl von noch viel mehr guten Büchern!

Literaturportal Niedersachsen

Das Portal bietet mehr als 8.000 Einträge zur Literaturlandschaft Niedersachsens. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur fördert das Projekt, das vom Literaturhaus Hannover konzipiert wurde und laufend ergänzt wird.

literaturportal-niedersachsen.de

Aktuelles aus den Häusern

12.4.2024 Preise & Stipendien

Hannah-Arendt-Stipendium

Atefe Assadi ist die aktuelle Hannah-Arendt-Stipendiatin in Hannover.
11.4.2024 Projekte

Stand der Niedersächsischen Literaturhäuser

Leipziger Buchmesse vom 21.-24. März 2024 / Halle 5 / Stand E 111
23.2.2024 Preise & Stipendien

Preis der LiteraTour Nord 2024 für Deniz Utlu

Der Schriftsteller Deniz Utlu erhält den von der VGH Stiftung ausgelobten und mit 15.000 Euro dotierten Preis der LiteraTour Nord.

Archiv

Netznotizen

Von 2005 bis 2008 bespielten die sechs niedersächsischen Literaturhäuser einen gemeinsamen, virtuellen Veranstaltungsort. Thomas Meinecke, Michael Kumpfmüller und Saša Stanišic veröffentlichten im Netz Notizen über Zeitgeschehen und Alltag.