Auf die LiteraTour Nord gehen jeden Winter von Oktober bis Februar sechs Autorinnen und Autoren der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur und lesen aus ihren Neuerscheinungen in Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg und Hannover - in den örtlichen Literaturhäusern und Buchhandlungen, moderiert von Professorinnen und Professoren der dortigen Universitäten und Hochschulen.

Mit der Lesereise ist auch der „Preis der LiteraTour Nord“ verbunden, der seit 2006 von der VGH-Stiftung Hannover ausgelobt wird und mit 15.000 Euro dotiert ist. Am Ende der Tour entscheiden die Veranstalter und Moderatoren mit der VGH-Stiftung über die Preisvergabe. Auch das Publikum kann mit abstimmen.

Den Preis haben bisher Bernd Eilert, W.G. Sebald, Wilhelm Genazino, Anne Duden, Robert Gernhardt, Christoph Hein, Emine Sevgi Özdamar, Dirk von Petersdorff, Josef Haslinger, Bodo Kirchhoff, Liane Dirks, Hartmut Lange, Terézia Mora, Karl-Heinz Ott, Thomas Hürlimann, Katja Lange-Müller, Jenny Erpenbeck, Matthias Politycki, Iris Hanika, Gregor Sander, Marica Bodrožic, Ralph Dutli, Michael Köhlmeier, Ulrich Schacht, Tilman Rammstedt, Lukas Bärfuss, Joachim Zelter, Ulrike Draesner und Iris Wolff erhalten.

In Niedersachsen sind das Literaturhaus Hannover, das Literaturbüro Lüneburg , das  Literaturhaus Oldenburg und (ab der Saison 2020/21) das Literaturbüro Westniedersachsen mit den dortigen Universitäten oder Hochschulen und den Partnerbuchhandlungen Veranstalter der LiteraTour Nord.

www.literatournord.de