Die nächsten Veranstaltungen

26.04. 10.30
Raabe Haus: Literaturzentrum Braunschweig

Unterhaltsames zum Frühstück

Überraschungslesung mit Jürgen Beck-Rebholz bei „Lange aktiv bleiben"

26.04. 20.00
Literaturbüro Westniedersachsen

Andere Himmel, fremde Welten

Die „Lese-Rampe“ präsentiert die Autorin und Übersetzerin Eva Bauche-Eppers

27.04. 11.00
Raabe Haus: Literaturzentrum Braunschweig

Writers Ink. Workshop

Thema: Surprise Prompts From Our Treasure Chest

Buchtipp März 19

Katharina Adler: »Ida«

Katharina Adler erzählt in ihrem Debütroman ihre eigene Familiengeschichte: die Geschichte ihrer Urgroßmutter Ida Bauer, die als »Fall Dora« in die Geschichte der Psychoanalyse einging und zu einem Sinnbild weiblichen Widerstandes wurde, weil sie mit

Gastauftritt

Das virtuelle Literaturhaus Bremen / Heike Müller

Literaturbüro Bremen Team v.l. Heike Müller, Dr. Ian Watson, Dr. Silke Behl, Daniel Tepe © Kerstin Rolfes

Seit 2005 versammelt das Literaturhaus Autoren und Literaturinstitutionen aus Bremen und Bremerhaven im Netz – als bundesweit erste Einrichtung dieser Art. Für seine zukunftsweisende Arbeit wurde es bereits mehrfach ausgezeichnet.

LiteraTour Nord

Die LiteraTour Nord ist ein einmaliges Kooperationsprojekt zwischen Universitäten, Buchhandel und Literaturhäusern.

Weitere informationen

Leipziger Buchmesse

Seit 2006 stellen die Niedersächsischen Literaturhäuser ihre Programme auf der Messe vor und sind gleichzeitig Gastgeber für alle die mit und für Literatur arbeiten.

Weiterlesen

Das Literaturzentrum Braunschweig, 1996 als kommunale Einrichtung gegründet und Teil des Kulturinstitutes Braunschweig, ist integraler Bestandteil des "Raabe-Haus: Literaturzentrum Braunschweig".

Das Literarische Zentrum Göttingen zeigt, dass heute alle Bereiche zeitgenössischer Kultur auf ein und dasselbe Podium gehören – ein begehbares Feuilleton.

Das Literaturhaus Hannover gibt der Literatur eine Bühne, lädt alljährlich unabhängige Verlage zur Schau nach Hannover ein, informiert über die Literatur im Land und betreut das Hannah-Arendt-Stipendium.

Das Literaturbüro Lüneburg präsentiert deutsche und internationale Literatur. Mit dem Heinrich-Heine-Stipendium werden deutschsprachige Autorinnen und Autoren gefördert.

Das Literaturbüro Oldenburg macht seine Gäste mit Gegenwartsliteratur bekannt. Von ihren Akteuren lädt es die ein, die individuellen Konzepten folgen und Positionen beziehen.

Das Literaturbüro Westniedersachsen vernetzt literarische Kompetenzen und stellt zeitgenössische Literatur und den interkulturellen Dialog in den Mittelpunkt seines Programms in der "Friedensstadt".

Die Literaturhäuser und Ihre Programme werden vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert. www.mwk.niedersachsen.de