Dietmar Sous: "16:0. Eine Erzählung"

Donnerstag, 27.6.2024 / 19.00 Uhr
Literaturhaus Hannover

Moderation: Frank Schäfer

Eine Geschichte voller Kuriositäten: der 16:0 Kantersieg der deutschen gegen die russische Fußballnationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 1912 in Stockholm. Der Fußball hat damals noch etwas Verwegenes, Unangepasstes – und in Momenten wie 1912 in Stockholm auch etwas Heroisches.

Um dieses Spiel rankten sich sofort viele Gerüchte: die russische Mannschaft sei am Abend vorher flaschenweise mit Wodka abgefüllt worden, die Deutschen hätten ihnen Drogen ins Essen gemischt usw. Fakt war und ein Zeichen damaliger sportlicher Fairness, dass die deutsche Mannschaft nach dem 16. Treffer das Toreschießen einstellte, weil der russische Torwart Lew Iwanowitsch Fawoski heulend zwischen den Pfosten hockte.

Dietmar Sous, in Stolberg (Rheinland) geboren, veröffentlichte mit 27 Jahren seinen ersten Roman Glasdreck. Seither zahlreiche Veröffentlichungen von Erzählungen und Romanen, zuletzt Bodensee.

Frank Schäfer lebt als Autor, Musik- und Literaturkritiker in Braunschweig.

KunstRasen – ein kulturelles Public Viewing
IN KOOPERATION MIT: KUNSTVEREIN HANNOVER, KINO IM KÜNSTLER- HAUS UND CUMBERLANDSCHE GALERIE.

Veranstaltungsort: Literaturhaus Hannover, Sophienstr. 2, 30159 Hannover
Eintritt: 12,- €/ermäßigt 6,-€ zzgl. VVK
Eintrittskarten sind erhältlich an der VVK-Kasse im Künstlerhaus: 0511-16841222 oder unter eventim.de (Direktlinks im Programmkalender auf unserer Homepage)