Veranstaltungen

28.10.20 - 19.30 Uhr – Literaturbüro Lüneburg

LiteraTour Nord 2020/21: Roman Ehrlich liest aus "Malé"

Moderation: Tilmann Lahme

Ehrlich_Roman (c) Michael Disque

Roman Ehrlich, geboren 1983, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und an der Freien Universität Berlin. 2013 debütierte er mit dem Roman „Das kalte Jahr“. Er wurde u.a. mit dem Robert Walser-Preis 2014, dem Ernst Toller-Preis 2016 und der Alfred Döblin-Medaille 2017 ausgezeichnet.

In seinem aktuellen Roman „Malé“, nominiert für den Deutschen Buchpreis 2020, fängt Roman Ehrlich die komplexe Stimmungslage unserer Zeit ein: Alle Versuche, die Malediven vor dem steigenden Meeresspiegel zu retten, sind gescheitert, Pauschaltouristen haben sich neue Ziele gesucht, und der Großteil der Bevölkerung musste die Inseln verlassen. Gleichzeitig werden sie für die kurze Zeit bis zu ihrem Untergang zur Projektionsfläche für Aussteigerinnen, Abenteurer und Utopistinnen, zu einem Ort zwischen Euphorie und Albtraum, in dem neue Formen der Solidarität erprobt werden und Menschen unauffindbar verschwinden.

Eintritt: 10 Euro / 8 Euro erm.
Veranstaltungsort: Leuphana Universität, Hörsaal 2
Veranstalter: Literaturbüro Lüneburg, Leuphana Universität, Literarische Gesellschaf

Eintrittskarten erhalten Sie telefonisch unter 04131-309 3687 oder per E-Mail: literaturbuero@stadt.lueneburg.de, die Bezahlung erfolgt per Vorab-Überweisung. Aufgrund der aktuellen Lage können keine anderen Vorverkaufswege angeboten werden. Die Karten werden am Abend der Lesung ausgegeben. Es gibt keine Abendkasse.

Für Studierende der Leuphana Universität gilt das SemesterTicket Kultur.