Veranstaltungen

04.11.20 - 19.30 Uhr – Literaturbüro Lüneburg

Ehrengast 2020 – Ingo Schulze

Moderation: Maike Albath

Ingo Schulze (c) Gaby Gerster

Ingo Schulze wurde 1962 in Dresden geboren. Bereits sein erstes Buch „33 Augenblicke des Glücks“, 1995 erschienen, wurde sowohl von der Kritik als auch dem Publikum mit Begeisterung aufgenommen. „Simple Storys“ (1998) war ein spektakulärer Erfolg und ist Schullektüre. Es folgten Romane wie „Neue Leben“ (2005) und „Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst“ (2017) sowie Erzählbände. Zudem veröffentlichte er Essays und Reden. Ingo Schulzes Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und ist in 30 Sprachen übersetzt. Im Frühjahr 2020 ist der Roman „Die rechtschaffenen Mörder“ erschienen.

Norbert Paulini ist ein hoch geachteter Dresdner Antiquar, bei ihm finden Bücherliebhaber Schätze und Gleichgesinnte. Über vierzig Jahre lang durchlebt er Höhen und Tiefen. Auch als sich die Zeiten ändern, die Kunden ausbleiben und das Internet ihm Konkurrenz macht, versucht er, seine Position zu behaupten. Doch plötzlich steht ein aufbrausender, unversöhnlicher Mensch vor uns, der beschuldigt wird, an fremdenfeindlichen Ausschreitungen beteiligt zu sein. Die Geschichte nimmt eine virtuose Volte: Ist Paulini eine tragische Figur oder ein Mörder? Auf fulminante Weise erzählt Ingo Schulze von unserem Land in diesen Tagen und zieht uns den Boden der Gewissheiten unter den Füßen weg.

Eintritt: 12 € / 8 €
Veranstaltungsort: Forum Musikschule
Veranstalter: Literaturbüro Lüneburg, Literarische Gesellschaft

Eintrittskarten erhalten Sie telefonisch unter 04131-309 3687 oder per E-Mail: literaturbuero@stadt.lueneburg.de, die Bezahlung erfolgt per Vorab-Überweisung. Aufgrund der aktuellen Lage können keine anderen Vorverkaufswege angeboten werden. Die Karten werden am Abend der Lesung ausgegeben. Es gibt keine Abendkasse.

Für Studierende der Leuphana Universität gilt das SemesterTicket Kultur.