Veranstaltungen

Veranstaltungen

20.01.20 - 19.30 Uhr – Literaturbüro Westniedersachsen

Michel de Montaigne: Essais

Frank Arnold (Lesung) und Hanjo Kesting (Kommentierung)

Hanjo Kesting © Literaturbüro Westniedersachsen

Im Rahmen der Reihe „Erfahren, woher wir kommen“

Michel de Montaigne (1533-1592) war eine der Gründungsfiguren der neueren europäischen Literatur und des neuzeitlichen Denkens über¬haupt. Mit seinen Essais begründete er eine eigene Gattung der Literatur, begründete und lieferte für sie das nie mehr übertroffene Mo-dell. Montaignes Einfluss auf die Zeitgenossen, darunter Shakespeare, und die Literatur der folgenden vier Jahrhunderte war immens. Der Gedanke an den Tod zieht sich wie ein roter Faden durch sein Werk, dabei war er ein welt¬offener, dem Leben zugewandter Geist, gemäß Nietzsches Satz: Dass ein solcher Mensch geschrieben hat, dadurch ist wahrlich die Lust auf dieser Erde zu leben vermehrt worden.
Mit freundlicher Unterstützung der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung

Friedenssaal des Historischen Rathauses Osnabrück

Karten: 10 / erm. 7 €, VVk: Tourist-Info, Bierstraße, Tel.: 0541/323-2202