Veranstaltungs-Archiv

07.05.14 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

Themenabend „Zirkus“: Margriet de Moor

„Mélodie d´amour“

Moderation: Stephan Lohr

Die Liebe ist die heimliche Hauptfigur in Margriet de Moors neuem Roman, der in vier miteinander verknüpften Geschichten verschiedenste Seiten des menschlichen Liebeszirkus aufblättert: Gustaaf liebt seine Exfrau Atie noch immer, auch wenn sie ihm seine Untreue nie verziehen hat. Sie wurde schwer krank, und schließlich steht er mit seinem Sohn Luuk an ihrem Sarg. Cindy liebt Luuk und glaubt, dass sie mit ihm durch höhere Mächte verbunden ist. Sie ahnt, dass er seine Frau Myrte nicht verlassen wird, aber stellt ihm wie eine Verrückte nach. Luuks Affäre mit Roselynde, die nach der großen Liebe und Tragödie ihres Lebens einfach nur Frieden finden will, scheint dagegen voller Harmonie. Und Luuks Frau Myrte? Auch sie hatte eine frühe, unvergessene Leidenschaft, von der ihr Mann nichts ahnt.

Margriet de Moor schildert diese verschiedenen Menschen und die ebenso verschiedenen Spielarten ihrer Liebe mit großer Wärme und Sympathie – von der zärtlichen Zuneigung bis zur alles verzehrenden Passion. Sie beschreibt die Augenblicke des Glücks so einfühlsam wie das tiefste Leid und zeigt, wozu die Liebe fähig ist und was sie aus scheinbar besonnenen Menschen machen kann.

Margriet de Moor zählt zu den bedeutendsten niederländischen Autoren der Gegenwart. Sie studierte Klavier und Gesang, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Bereits ihr erster Roman Erst grau dann weiß dann blau wurde ein sensationeller Erfolg. Heute sind ihre Bücher in alle Weltsprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet. Zuletzt erschienen Kreutzersonate, Sturmflut, Der Jongleur und Der Maler und das Mädchen. Die Autorin lebt in Amsterdam.

Stephan Lohr, geb. 1950, studierte Literatur- und Sozialwissenschaften in Hannover, arbeitete 10 Jahre als Verlagsredakteur und war Redakteur beim NDR, wo er die Abteilung Kulturmagazine leitete und bis Januar 2014 die Literaturredaktion von NDRkultur.

Eintritt: 9,- / erm. 6,- Euro


Themenabend Zirkus

Im Kunstverein
Ulla von Brandenburg „Drinnen ist nicht Draußen“
18.00 Uhr Führung durch die Ausstellung
19.00 Uhr Künstlerfilm: Le grand cirque Calder 1927 (1955) von Jean Painlevé

Im Kino
17.00 Uhr „I Clowns“ (Federico Fellini, 1970)
19.00 Uhr „La Strada“ (Federico Fellini, 1954)
21.00 Uhr „Freaks“ (Tod Browning, 1932)