Veranstaltungs-Archiv

18.04.16 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

Thea Dorn

„Die Unglückseligen“

Moderation: Ulrich Kühn

Johanna Mawet ist Molekularbiologin und forscht an Zebrafischen zur Unsterblichkeit von Zellen. Während eines Forschungsaufenthalts in den USA gabelt sie einen merkwürdigen, alterslosen Herrn auf. Je näher sie ihn kennenlernt, desto abstrusere Erfahrungen macht sie mit ihm. Schließlich gibt er sein Geheimnis preis: Er sei der Physiker Johann Wilhelm Ritter, geboren 1776. Starker Tobak für eine Naturwissenschaftlerin von heute. Um seiner vermeintlichen Unsterblichkeit auf die Spur zu kommen, lässt sie seine DNA sequenzieren. Als Johannas Kollegen misstrauisch werden, bleibt dem sonderbaren Paar nur eines: die Flucht, dorthin, wo das Streben nach wissenschaftlicher Erkenntnis und schwarze Romantik sich schon immer gerne ein Stelldichein geben - nach Deutschland.

Thea Dorn nimmt uns mit in die Extreme moderner Biomedizin und zieht uns zugleich in die Untiefen einer romantischen Seele. Die Unglückseligen ist ein großes Lese- und Erkenntnisvergnügen, in dem sich die lange Tradition des Fauststoffes zeitgemäß spiegelt.

Thea Dorn, geb. 1970 in Offenbach, begann eine Gesangsausbildung und studierte später Philosophie und Theaterwissenschaft in Frankfurt a.M., Wien und Berlin. Sie arbeitete als Dramaturgin und Autorin am Schauspielhaus Hannover und lebt heute als Schriftstellerin und Fernsehmoderatorin in Berlin. Sie moderiert die Büchersendung Literatur im Foyer beim SWR und wurde mit ihren Krimis bekannt, für die sie u.a. den Deutschen Krimi Preis 2000 bekam. Zudem verfasste sie Drehbücher und Sachbücher wie Die neue F-Klasse als Beitrag zu einer neuen Feminismusdebatte. Zuletzt erschien Die deutsche Seele (2011, zusammen mit Richard Wagner).

Ulrich Kühn, geb. in Karlsruhe, studierte Theaterwissenschaft, Germanistik und Philosophie und promovierte über das Zusammenspiel von gesprochener Sprache und Musik im Theater. Er arbeitete als freier Autor und Rezitator, ab 2000 als Moderator für den NDR und leitet heute die Redaktion Kulturmagazine bei NDRkultur.

Eintritt: 10,-/6,- Euro