Veranstaltungs-Archiv

06.11.13 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

NDR „Kulturjournal“ – „Der Norden liest”

Klaus Modick & Peter Schneider: Kriegs- und Nachkriegslieben

Moderation: Julia Westlake

Diesmal steht „Der Norden liest“ unter dem Motto Lebensabschnittsgeschichten. Die Autoren Peter Schneider und Klaus Modick haben alte Dokumente – Briefe und Fotos – wiederentdeckt, und erzählen in ihren daraus entwickelten Büchern von der Liebe zwischen Krieg und Wirtschaftswunder.

Als seine Mutter starb, war Peter Schneider acht Jahre alt. Erst über 50 Jahre später lässt er ihre in Sütterlin verfassten Briefe transkribieren und stößt auf eine unglaubliche Geschichte: eine offene Dreiecksbeziehung mit dem Ehemann, einem Dirigenten, und dem Geliebten, einem bekannten deutschen Opernregisseur. Die Lieben meiner Mutter erzählt von Krieg, Entbehrung und der Kindheit im bayrischen Dorf und entwirft das vielschichtige Porträt einer Frau, die den Konventionen der Zeit zum Trotz ihren Leidenschaften folgte.

Klaus Modick erzählt in seinem neuen Roman Klack entlang alter Fotos von einer ersten Liebe in der norddeutschen Provinz Anfang der 60er Jahre: eine Geschichte aus der „Dunkelkammer des Kalten Krieges“, in der das Wirtschaftswunder gefeiert, das Spießertum gelebt und die Nazi-Zeit verdrängt wurde. Doch viel wichtiger als Mauerbau und Kuba-Krise ist: Clarissa, die schöne italienische Nachbarstochter.


Klaus Modick
, geb. 1951, studierte Germanistik, Geschichte und Pädagogik, promovierte mit einer Arbeit über Lion Feuchtwanger und arbeitete als Lehrbeauftragter und Werbetexter. Seit 1984 ist er freier Schriftsteller und Übersetzer und lebt nach zahlreichen Auslandsaufenthalten wieder in seiner Geburtsstadt Oldenburg.

Peter Schneider
, geb. 1940 in Lübeck, studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie und avancierte zu einem der Wortführer der 68er-Bewegung. Er schrieb Romane, Drehbücher, Reportagen und Essays. Seit 1985 unterrichtet Schneider als Gastdozent u.a. in Stanford, Princeton, Harvard und an der Georgetown University in Washington. Er lebt in Berlin.

Julia Westlake, geb. 1971, als langjährige Gastgeberin der NDR-Talkshow bekannt, moderiert seit 2007 das Kulturjournal des NDR.


Eine Veranstaltung der Reihe „Der Norden liest“ vom NDR „Kulturjournal“. Unter der Schirmherrschaft der Stiftung Lesen und in Kooperation mit NDR Kultur, dem Literaturhaus Hannover sowie dem Bibliotheksverband Niedersachsen.

Informationen zum Gesamtprogramm unter: www.ndr.de/kulturjournal


Eintritt: 8,- Euro zzgl. VVK