Veranstaltungs-Archiv

07.06.12 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

NDR kultur - Autoren lesen: Sten Nadolny

"Weitlings Sommerfrische"

Moderation: Stephan Lohr

Schon in seinem berühmten Roman Die Entdeckung der Langsamkeit ließ Sten Nadolny seinen Protagonisten mit einem Schiff auf Exkursion gehen: Während der überaus langsame John Franklin sich als Kapitän und Polarforscher damit in Richtung Nordpol auf den Weg machte, begibt sich jedoch die zentrale Gestalt in Nadolnys neuestem Roman Weitlings Sommerfrische auf eine Reise in die eigene Vergangenheit.

In einem Sommergewitter kentert das Segelboot des angesehenen Berliner Richters Wilhelm Weitling. Er kommt knapp mit dem Leben davon, muss aber feststellen, dass ihn sein Unfall fünfzig Jahre in die Vergangenheit zurückgeworfen hat. Neugierig und mit sanfter Kritik begleitet er den Jungen, der er einmal war, durch die Tage nach dem Sturm. Wer ist er gewesen? Und wie konnte er der werden, der er heute ist? Muss Weitling die Erinnerung an seine Eltern, seine erste Liebe, seine Berufswahl revidieren? Und wird er zu seiner Frau und in sein altes Leben zurückkehren dürfen?

Sten Nadolny versetzt nicht nur seinen verblüfften Helden zurück in dessen Jugend, sondern entführt auch den Leser auf eine philosophische Zeitreise, die ihn genauso wie den scharf beobachtenden Helden zu unverhofften Erkenntnissen führt.

Sten Nadolny, geb. 1942, studierte Geschichte und Politikwissenschaft und promovierte 1976 an der FU Berlin. Er lebt in Berlin und am Chiemsee und wurde für sein Werk vielfach ausgezeichnet. Die Entdeckung der Langsamkeit (1983) wurde in alle Weltsprachen übersetzt und ist inzwischen zum modernen Klassiker der deutschsprachigen Literatur geworden.

Stephan Lohr, geb. 1950, arbeitete als Verlagsredakteur und ist seit 1988 Redakteur beim NDR, wo er seit 2008 die Literaturredaktion von NDR Kultur leitet.

Eintritt: 8,- / erm. 6,- Euro
Kartenvorverkauf bei der Kasse im Künstlerhaus, Tel. 168 41 222, Mo - Fr 12 - 18 Uhr.

Die Veranstaltung wird von NDR Kultur aufgezeichnet und am 24.6. im Sonntagsstudio ab 20 Uhr gesendet.