Veranstaltungs-Archiv

10.02.10 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

NDR kultur – Autoren lesen: Ilma Rakusa

liest „Mehr Meer. Erinnerungspassagen“

Moderation: Stephan Lohr

Eine Kindheit und Jugend in Mitteleuropa, nicht lange nach dem Zweiten Weltkrieg: Ilma Rakusa geht in ihren Erinnerungen dem kleinen Mädchen nach, dessen Lebensstationen von einer slowakischen Kleinstadt über Budapest, Ljubljana und Triest bis nach Zürich reichen. Sie erzählt von paradiesischen Meeresküsten in Triest, den Ritualen der Ostkirche, von ersten Küssen, ersten Reisen und ihren Studienjahren in Paris und Leningrad. Die überall Fremde, Nicht-ganz-Zugehörige findet früh schon ihre Heimat in der Musik und der Literatur – aber auch in der Bewegung, im Reisen selbst.

Unsentimental, doch mit großer Genauigkeit im Atmosphärischen fügt Ilma Rakusa die Städte und Begebenheiten ihrer frühen Jahre zu einem klugen literarischen Mosaik aus Szenen, Dialogen, Gedichten, Klängen, Bildern und funkelnden Portraits von Menschen und Orten zusammen. Dabei glänzt Mehr Meer nicht nur als Erinnerungsbuch, sondern auch als Poetik des Unterwegsseins. Die Autorin erhielt dafür im November den Schweizer Buchpreis 2009.

Ilma Rakusa, geb. 1946 in der Slowakei, lebt seit 1951 in Zürich. Sie studierte Slawistik und Romanistik und ist seit 1977 Lehrbeauftragte an der Universität Zürich. Daneben arbeitet sie als Schriftstellerin, Literaturkritikerin und Übersetzerin und erhielt für ihre literarische Arbeit u.a. den Petrarca-Übersetzerpreis und den Adalbert-von-Chamisso-Preis.

Stephan Lohr, geb. 1950, studierte Germanistik, Politikwissenschaft und Soziologie. Seit 1988 arbeitet er als Redakteur beim Norddeutschen Rundfunk, wo er von 1998 an die Abteilung Kulturmagazine leitete und seit 2008 die Literaturredaktion von NDR Kultur.

Eintritt: 8,- / erm. 6,- Euro

Ort: Literaturhaus Hannover, Sophienstraße 2, 30159 Hannover