Veranstaltungs-Archiv

11.05.11 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

NDR kultur – Autoren lesen: Hugo Hamilton

„Der irische Freund“

 

Moderation: Ulrike Sárkány

Hugo Hamilton ist Sohn einer deutschen Mutter und eines irischen Vaters und wuchs in Dublin mit drei Sprachen auf: Zuhause das Gälisch und Deutsch der Eltern, draußen Englisch. Sein autobiografisches Werk Gescheckte Menschen, in dem er das Leben zwischen den Sprachen und Kulturen beschreibt, wurde zum internationalen Erfolg.
In seinem neuen Roman erzählt Hamilton davon, wie es ist, wenn man sich in der Fremde eine neue Heimat aufbaut: Es ist die Geschichte des Serben Vid Cosic, der nach Dublin geht und dort als Schreiner Fuß zu fassen versucht. Er möchte alles über Irland wissen, seine Sprache, seine Eigenheiten und seine Menschen, möchte einer von ihnen werden. Als der zurückhaltende Serbe durch einen Zufall auf den temperamentvollen jungen Anwalt Kevin Concannon trifft und schnell einen Freund in ihm findet, ist er unendlich dankbar. Aber von Anfang an liegt ein Schatten über dieser Freundschaft, es ist eine Allianz aus Loyalität und Schuld. Als Vid von Kevin den Auftrag erhält, das Haus der Concannons von Grund auf zu renovieren, lernt er dabei auch Kevins Familie kennen, die ihn offen aufnimmt. Doch erst zu spät, begreift Vid, dass sein irischer Freund so viel Nähe gar nicht wollte.
Der irische Freund ist ein grandioser Roman über das heutige Irland, über Heimat und Fremde und über den schmalen Grat zwischen Nähe und Gewalt, zwischen Freundschaft und Verrat.

„Ein Spitzenschriftsteller der allerersten Riege." Sunday Tribune

Hugo Hamilton, geb. 1953, erhielt u.a. den Rooney Prize for Irish Literature 1992 und den Prix Femina Étranger 2004. Hugo Hamilton war schon mehrfach bei uns zu Gast, zuletzt 2007 mit Die redselige Insel, seinem Reisetagebuch auf den Spuren Heinrich Bölls. Er lebt in Dublin und Berlin.

Ulrike Sárkány, Literaturredakteurin bei NDR Kultur, arbeitete viele Jahre für die BBC in London.

Eintritt: 8,- / erm. 6,- Euro

Die Veranstaltung wird von NDRkultur aufgezeichnet und am 29. Mai im Sonntagsstudio ab 20.00 Uhr gesendet.