Veranstaltungs-Archiv

03.03.20 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Oldenburg

Musikbibliothek ***Ausverkauft!***

Klaus Modick zu Leonhard Cohen

Der Verlag Kiepenheuer & Witsch startete im Herbst 2019 die KiWi Musikbibliothek. Autorinnen und Autoren schreiben darin über ihre Lieblingsband oder ihre liebsten Sängerinnen und Sänger: radikal subjektive Liebeserklärungen auf knapp 100 Seiten. „Die Liebe zur Musik zieht sich wie ein leiser Beat durch die Kiepenheuer & Witsch-Programme der letzten Jahrzehnte. Jetzt wird aus dem Beat ein ständiger Begleiter: Ich freue mich, dass sich in den Büchern der Musikbibliothek die Leidenschaft für Musik auf schönste Weise paart mit der Leidenschaft für das Wort“, sagt Kerstin Gleba, Verlegerin von Kiepenheuer & Witsch, zum neuen Programm, das im Frühjahr 2020 den Oldenburger Schriftsteller Klaus Modick über Leonard Cohen schreiben lässt: Um 1968 tingeln Lukas und Harry als Zwei-Mann-Band durch die deutsche Provinz, covern Beatles, Kinks und Donovan und denken: Besser geht´s nicht. Bis Lukas eines Nachts im Radio Leonard Cohens Suzanne hört und sich weder Titel noch Interpret merken kann. Die kokette Gitte und die erfahrene Julia werden ihm auf der Suche nach dieser einen lebensverändernden Platte behilflich sein. Zehn Jahre später macht Lukas sich auf nach Nirgendwo, nur mit Cohens Gedichten im Gepäck. Er landet auf einer griechischen Insel und trifft dort die mysteriöse Dänin Meret. Doch am Ende bleiben weder Gitte, Julia noch Meret, am Ende bleibt Leonard Cohen. Für immer.

Klaus Modick liest aus seinem Buch uns spricht mit Monika Eden, der Leiterin des Literaturhauses, über seine Liebeserklärung an den Musiker.

Bitte beachten Sie: Für diese Veranstaltung sind bereits alle Karten über die Option der Kartenreservierung vergeben.

Veranstaltungsort:
Musik- und Literaturhaus Wilhelm13
Leo-Trepp-Straße 13 (ehemals Wilhelmstraße 13)
26121 Oldenburg