Veranstaltungs-Archiv

18.11.18 - 14.00 Uhr – Literaturhaus Hannover

Maike Wetzel

"Elly"

Elly ist weg. Eines Tages verschwindet die Elfjährige spurlos aus dem Leben ihrer Familie. Die Eltern und Ellys ältere Schwester bleiben zurück und versuchen trotz des Verlustes weiterzumachen. Doch die drei können nicht loslassen, Elly bleibt allgegenwärtig, in Gedanken, Taten und Schuldgefühlen. Jeder spielt den Tag, nach dem nichts mehr war wie zuvor, unablässig im Kopf durch. Die Suche nach Elly hört nicht auf, und nach und nach scheint die Sehnsucht nach dem Verlorenen die Wirklichkeit zu verdrängen. Elly erzählt eine eindringliche und berührende Geschichte über den Sog von Trauer und Hoffnung – darüber, wie eine Familie durch das Verschwinden der Tochter jegliche Gewissheiten verliert.

Maike Wetzel, geb. 1974, studierte Regie und Drehbuch an Filmhochschulen in München und Bournemouth. Sie lebt als Schriftstellerin und Drehbuchautorin in Berlin, hatte eine monatliche Kolumne in der Zeit und schrieb für die Süddeutsche Zeitung und die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Für ihr Romandebüt Elly ist Wetzel mit dem Robert-Gernhardt-Preis und dem Martha-Saalfeld-Förderpreis ausgezeichnet worden. Sowohl ihr literarisches als auch ihr filmisches Schaffen ist vielfach gefördert und ausgezeichnet worden.

 

Moderation: Maria Leucht (Schöffling & Co.)

Der Eintritt zur Buchlust gilt für beide Tage und kostet inklusive Lesungsprogramm 4,- Euro. Zählkarten für die Lesungen gibt es auf der Buchlust jeweils ab 10.00 Uhr. Reservierungen vorab sind nicht möglich.