Veranstaltungs-Archiv

17.03.20 - 11.00 Uhr – Raabe Haus: Literaturzentrum Braunschweig

Maggie Lane: Literarische Töchter

Briefe und Tagebuchnotizen zusammengestellt von Maggie Lane, gelesen von Pia Kranz

Am Dienstag, den 17. März, stellt Pia Kranz um 11 Uhr die Schriftstellerin Maggie Lane vor.

Die Amerikanerin Emily Dickinson lebte als Heranwachsende in ständiger Angst vor dem Vater. Beatrix Potter war ein einsames, frustriertes Kind reicher, törichter und selbstsüchtiger Eltern. Die Schriftstellerin George Eliot spricht von den langen, traurigen Jahren ihrer Jugend. Über Virginia Woolfs Leben warf der Vater seinen mächtigen Schatten. Elisabeth Barrett Browning, Charlotte Brontë, George Eliot, Emily Dickinson, Beatrix Potter und Virginia Woolf – Maggie Lane zeigt, aus Briefen und Tagebüchern zitierend, wie diese Frauen ihren Weg gegen jeden, insbesondere väterlichen Widerstand, gegangen sind.

Maggie Lane, geboren 1947, lebt in Exeter im Südwesten Englands und ist eine Autorin, die sich hauptsächlich mit englischen Autorinnen, insbesondere mit Jane Austen beschäftigt. Lane ist im Ausschuss der Jane Austen Society UK, schrieb zahlreiche Bücher über Jane Austen und hält Vorträge über sie in Großbritannien, Kanada, Australien und den Vereinigten Staaten Amerikas.

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig
Veranstaltungsort: Raabe-Haus, Leonhardstr. 29a, 38102 BS
Eintritt frei