Veranstaltungs-Archiv

26.05.14 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

Literatur International – Neuseeland/England: Anthony McCarten

„funny girl“

Moderation und Übersetzung: Margarete von Schwarzkopf

Junge Londonerin zu ihren kurdischen Eltern: „Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte: Ich werde Stand-up-Comedian. Die gute: Ich trage ab heute Burka – allerdings nur auf der Bühne.“

Azime, 20 und aus kurdischer Familie, wächst in London auf. Ost und West, Islam und Säkularismus, Burka und bauchfrei - in Azimes beiden Welten gibt es klare Regeln, wie sie zu sein hat, doch zwischen den Welten knirscht es gewaltig. Als dann Terroranschläge in der U-Bahn Hunderte Opfer fordern, weiß sie, dass sie ihre Stimme erheben muss – auf ihre Art. Heimlich besucht sie einen Comedy-Kurs, schlüpft in eine Burka und tritt auf: als weltweit erste muslimische Komikerin. Der Auftritt wirkt wie Sprengstoff: Ihre Familie verstößt sie, die englische Presse feiert sie als Sensation, im Internet hagelt es Morddrohungen. Es wird ernst – und doch immer komischer. Und vor allem ganz anders, als man denkt.

„Anthony McCarten hat ein Händchen für tolle Geschichten und kann ernste Themen mit viel Witz behandeln“, so der WDR. McCarten selber sagt über seine furiosen Geschichten, von denen mehrere verfilmt wurden: „Das Leben ist eine Tragikomödie. Ich wäre nicht ehrlich, wenn ich das Komische aussparen würde.“ Der neue Roman des in London lebenden Autors ist eine hochexplosive multikulturelle Gesellschaftskomödie, so berührend und packend wie sein Bestseller Englischer Harem. Doch auch hier schlägt nicht zuletzt der Humor Brücken zwischen den Kulturen.

Anthony McCarten, geb. 1961 in New Plymouth/Neuseeland, schrieb als 25-Jähriger mit Stephen Sinclair den Theaterhit Ladies Night, in der Filmadaption (The full monty / Ganz oder gar nicht) eine der weltweit erfolgreichsten Filmkomödien. Es folgten viele weitere Theaterstücke, Drehbücher und Romane. McCarten lebt in London und München.

Margarete von Schwarzkopf, geb. 1948, studierte Anglistik und Geschichte, arbeitete als Feuilletonredakteurin bei der Welt und ist Redakteurin beim NDR Radio. Sie lebt in Köln.


Eintritt: 9,- / erm. 6,- Euro