Veranstaltungs-Archiv

08.12.11 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

LiteraTour Nord: Sibylle Lewitscharoff

"Blumenberg"

 

Moderation: Martin Rector

Als exzellente Erzählerin, die mit Witz, Erfindungsgabe, Scharfsinn und enormer Sprachkraft glänzt, wird Sibylle Lewitscharoff von Lesern und Kritik schon geschätzt, seit sie 1998 für ihren ersten Roman Pong den Ingeborg-Bachmann-Preis verliehen bekam. „So leicht, so vielgestaltig und wortfreudig, sogar worterfinderisch sind zur Zeit nur wenige deutsche Schriftsteller“, urteilt der WDR. Allein 2011 erhielt die Autorin den Kleist-Preis, Ricarda-Huch-Preis, Marieluise-Fleißer-Preis, den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis und eine Nominierung für die Shortlist des Deutschen Buchpreises für ihren aktuellen Roman Blumenberg, eine literarische Hommage an den genialen Denker Hans Blumenberg (1920–1996).

Groß, gelb, gelassen: mit berückender Selbstverständlichkeit liegt eines Nachts ein Löwe im Arbeitszimmer des angesehenen Philosophen, die Augen ruhig auf den Hausherrn gerichtet. Der gerät, mit einiger Mühe, nicht aus der Fassung, auch nicht, als der Löwe am nächsten Tag in seiner Vorlesung den Mittelgang herabtrottet, sich hin und her wiegend nach Raubkatzenart. Die Bänke sind voll besetzt, aber keiner der Zuhörer scheint ihn zu sehen. Ein raffinierter Studentenulk? Oder nicht doch viel eher eine Auszeichnung von höchster Stelle – für den letzten Philosophen, der diesen Löwen zu würdigen versteht?
Blumenberg ist ein Roman voll mitreißendem Sprachwitz, ein wunderbares Buch übers Altern, die Trostbedürftigkeit des Menschen und über einen hochsympathischen Weltbenenner, dem das Unbenennbare in Gestalt eines umgänglichen Löwen begegnet.

Sibylle Lewitscharoff, geb. 1954 in Stuttgart, studierte Religionswissenschaft in Berlin, wo sie bis heute lebt. 2007 erhielt sie den Preis der Literaturhäuser und 2009 den Preis der Leipziger Buchmesse.

Prof. Dr. Martin Rector ist Professor am Deutschen Seminar der Leibniz Universität Hannover. Er moderiert die LiteraTour Nord seit Beginn.

Ort: Literaturhaus Hannover, Sophienstraße 2, 30159 Hannover

Eintritt: 7,- / erm. 5,- Euro