Veranstaltungs-Archiv

28.01.10 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

LiteraTour Nord: Matthias Politycki

„Jenseitsnovelle“

Moderation: Martin Rector

Durch eine Augenoperation ist Hinrich Schepp unter die Sehenden geraten. Nach Jahrzehnten starker Kurzsichtigkeit möchte er, der kauzige Gelehrte, nun endlich auch den Frauen und ihrer grandiosen Unbegreiflichkeit auf den Grund kommen. Umso mehr, als er in seiner Stammkneipe eine verführerische Schönheit an der Bar beobachtet und diese dort später sogar als Bedienung auftaucht.

Doch eines Morgens findet Schepp seine Frau Doro tot am Schreibtisch sitzend, einen Stapel Papiere hinterlassend, in denen sie ihr Wissen um die Gefährdungen und Abgründe ihrer Liebe und Ehe offenbart. Anlaß genug für Schepp, sich an der unwiderruflichen Grenze des Todes seiner eigenen Sicht von Treue und Betrug zu vergewissern.

Matthias Politycki erzählt von einem Tag ohne Gnade zwischen Mann und Frau, vom Glück und den Gefährdungen – und wie der Tod all ihre Gewißheiten in Frage stellen kann.

Matthias Politycki, geb. 1955 in Karlsruhe, lebt als freier Autor in Hamburg und München. Politycki unternahm ausgedehnte Reisen und veröffentlichte etliche Romane, Essays und Gedichtbände. Er wurde u.a. mit dem Ernst-Hoferichter-Preis 2009 ausgezeichnet und hatte 2006 die Stelle eines Schiffsschreibers auf der MS Europa.

Eintritt: 7,- / erm. 5,- Euro
Kooperation: Lehmanns Buchhandlung, Leibniz Universität Hannover