Veranstaltungs-Archiv

14.01.10 - 20.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

LiteraTour Nord: Helmut Krausser

„Einsamkeit und Sex und Mitleid“

In Kraussers neuem Roman streifen die unterschiedlichsten Menschen durch Berlin, begegnen sich und kommen einander nah – immer auf der Suche nach dem Glück: Vincent zum Beispiel ist Callboy, sitzt an Weihnachten alleine in der Kneipe und läßt sich, als die dichtmacht, zu Hause eine Badewanne ein. Beim Einsteigen wird er von einer Einbrecherin überrascht, und die beiden freunden sich an. Außerdem wird ein Kind entführt, eine mitternächtliche Hochzeit improvisiert, ein Genickschuß erkauft, der Prophet Jesaja predigt auf dem Kreuzberg – und alles ist auf ungeahnte Weise miteinander verknüpft: zu einem Netz, aus dem es kein Entkommen gibt. Krausser spielt auf der Klaviatur des scheinbaren Zufalls, mischt Melodram, Ironie, Spannung und Lakonik zu einem bizarren Panorama, zu einem beeindruckenden Kaleidoskop des Lebens.

Helmut Krausser, geb. 1964 in Esslingen, lebt in München und Berlin. Er studierte Archäologie, Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft, veröffentlichte neben Theaterstücken, Gedichten und Tagebüchern vor allem zahlreiche Romane und Erzählungen, die auf den Spuren großer Mythen um die obsessive Erfahrung von Sexualität und Tod kreisen.

Eintritt: 7,- / erm. 5,- Euro

Achtung, anderer Veranstaltungsort: Lehmanns Buchhandlung, Georgstr. 10; Karten nur dort erhältlich!
Kooperation: Literaturbüro Hannover, Leibniz Universität Hannover