Veranstaltungs-Archiv

02.12.18 - 11.00 Uhr – Literaturbüro Oldenburg

LiteraTour Nord

Joachim Zelter: „Im Feld. Roman einer Obsession“

Nach seinen Romanen „Schule der Arbeitslosen“ und „Der Ministerpräsident“ legt Joachim Zelter erneut eine gesellschaftspolitische Parabel von eminenter Wucht und Tragweite vor:

„Rennradtreff. Christi Himmelfahrt. Donnerstag um 10 Uhr. Der Radverein lädt ein. Auch Nichtmitglieder sind willkommen!“ Mit dieser Ankündigung gerät der Erzähler mitten hinein in die Parforce-Fahrt einer Rennradgruppe, die bald alle Maße und Vorstellungen sprengt. Virtuos erzählt Joachim Zelter von der Sogkraft des Zusammenwirkens von Fahrrad, Mensch und sozialer Gruppe als Räderwerk der Tempoverschärfungen, der Höhenmeter und der immer größer werdenden Distanzen. Als fortwährendes Weiter und immer weiter so. Am Ende handelt Zelters neuer Roman von uns allen: von Anpassung und Bereitwilligkeit, von Leistungsdruck und subtiler Tempoverschärfung, von der Unfähigkeit, auch nur eine Pedalumdrehung auszulassen.

Joachim Zelter, 1962 in Freiburg geboren, studierte und lehrte englische Literatur in Tübingen und Yale. Seit 1997 ist er als freier Schriftsteller Autor von Romanen, Erzählungen und Theaterstücken, die an zahlreichen deutschen Bühnen gespielt werden. Er erhielt viele Preise und Auszeichnungen, unter anderem das große Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg und das Jahresstipendium des Landes Baden-Württemberg. Zelter lebt in Tübingen.

Veranstaltet in Kooperation mit der Carl von Ossietzky Universität und CvO-Unibuch.

Eintritt:
9,- / ermäßigt 7,- Euro
Kartenvorverkauf: Buchhandlung CvO-Unibuch, Uhlhornsweg, Telefon 0441-71677.

Veranstaltungsort:
Musik- und Literaturhaus Wilhelm13
Leo-Trepp-Straße 13 (ehemals Wilhelmstraße 13)
26121 Oldenburg