Veranstaltungs-Archiv

25.01.18 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

LiteraTour Nord 2017/18: Lukas Bärfuss

"Hagard"

Moderation: Wilfried Köpke

Der Geschäftsmann Philip folgt in der Zeit zwischen zwei Terminen aus einem Impuls heraus einer Frau, die er zufällig von hinten in der Menge sieht. Aus dem Zeitvertreib wird mehr und mehr ein Zwang, und je länger Philip der Unbekannten folgt, umso brüchiger wird die Grenze zwischen Spiel und Wahn. Etwas Bedrohliches, Getriebenes, Surreales liegt in der Luft. Ist der Verfolger einfach ein gelangweilter Schnösel? Ein Verrückter? Ein Verbrecher? Er scheint selbst vor etwas zu fliehen.

In seinem für den Preis der Leipziger Buchmesse 2017 nominierten Roman Hagard verhandelt Bärfuss Fragen nach unserer Lebenswirklichkeit im 21. Jahrhundert und beschreibt sprachgewaltig und mitreißend, wie ein Mann einer Obsession nachgibt und sich aus den gesellschaftlichen Konventionen und geordneten Bahnen seines Lebens herausbewegt.


Lukas Bärfuss, geb. 1971 in Thun/Schweiz, lebt als Dramatiker, Romancier und Essayist in Zürich. Seine preisgekrönten Stücke werden weltweit gespielt, seine Romane wie Hundert Tage und Koala wurden ebenfalls vielfach übersetzt und ausgezeichnet, u.a. mit dem Schweizer Buchpreis 2014 und Nicolas-Born-Preis 2015.

Wilfried Köpke, geb. 1962 in Bonn, studierte Philosophie, Theologie und Journalistik und arbeitete nach mehreren Stationen bei Hörfunk und Fernsehen als freier Journalist u.a. für ARD, arte und DIE ZEIT sowie als Buchautor. Seit 2004 ist Köpke Professor für Journalistik (Hörfunk und Fernsehen) an der Hochschule Hannover.

Eintritt: 10,- / erm. 6,- Euro