Veranstaltungs-Archiv

18.02.10 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

LiteraTour Nord 09/10: Eva Menasse

liest „Lässliche Todsünden“

Nachdem ihr Debütroman "Vienna" 2005 auf den österreichischen und deutschen Bestseller-Listen stand, stellt Eva Menasse ihr zweites Buch vor. In "Lässliche Todsünden" schreibt sie über das (auffällig) unverdächtige Lauern der archaischen Todsünden Trägheit, Gefräßigkeit, Wollust, Zorn, Hochmut, Neid und Habgier in der postmodernen Gesellschaft: Ein Familienvater ist zu träge, um gegen Töchter und Exfrau ein eigenes kleines Glück durchzusetzen. Ein anderer Mann verpasst sein ganzes Leben, weil er sich keine Schwäche leisten will. Und ein geschiedenes Paar bekämpft einander bis ans Grab des gemeinsamen Kindes.

Zusammen bilden die Protagonisten mit ihren menschlichen Schwächen und Fehlentscheidungen ein aktuelles Generationenporträt, dessen Fazit eindeutig ist: Die Menschen verfehlen sich selbst und ihr Glück auch heute noch aus denselben Gründen wie vor Jahrhunderten.

Eva Menasse, geb. 1970 in Wien, studierte dort Germanistik und Geschichte, arbeitete als Journalistin für Profil und FAZ und lebt seit 2003 als freie Schriftstellerin in Berlin.

Prof. Dr. Martin Rector ist Professor am Seminar für deutsche Sprache und Literaturwissenschaft der Leibniz Universität Hannover. Er moderiert die LiteraTour Nord seit Beginn.

Eintritt: 7,- / erm. 5,- Euro

Ort: Literaturhaus Hannover, Sophienstraße 2, 30159 Hannover