Veranstaltungs-Archiv

06.10.19 - 15.00 Uhr – Raabe Haus: Literaturzentrum Braunschweig

Literarisches Bild des Alltags im Braunschweig um 1900 - Anna Klie berichtet „Aus der Uhlentwete“

Vortrag und Lesung von Dr. Angela Klein und Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel

„Was uns verband, war außer der Sympathie, die ein Geheimnis der Persönlichkeit ist, unser beider Liebe zur Dichtkunst... Überhaupt war mir die ganze Anna Klie etwas Neues... Als ich in Zürich war, schrieb mir Anna Klie einmal: Du bist wie die Schlange des Paradieses, aus Gut und Böse gemischt.“ So erinnerte sich Ricarda Huch an ihre Jugendfreundin Anna Klie.
Anna Klie, geboren 1858 in Cramme, besuchte die Städtische Höhere Mädchenschule in Braunschweig und die Kunstgewerbeschule. Sie unterrichtete von 1887 bis 1897 als Lehrerin für Zeichnen und Handarbeiten an der Städtischen Höheren Mädchenschule, in der sie auch Lehrerin von Margarethe Raabe war. Anna Klie zeichnete mit ihrenErzählungen in vielfältiger Weise ein literarisches Bild des Alltagslebens Braunschweigs
um die Jahrhundertwende.

Veranstalter: Internationale Raabe-Gesellschaft e.V. in Kooperation mit dem Institut
für Braunschweigische Regionalgeschichte und Geschichtsvermittlung, TU Braunschweig
Veranstaltungsort: Raabe-Haus, Leonhardstr. 29a, 38102 BS

Eintritt frei