Veranstaltungs-Archiv

11.12.14 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

"Kulturjournal" des NDR Fernsehens – "Der Norden liest": Adriana Altaras

„Doitscha. Eine jüdische Mutter packt aus“

Moderation: Christoph Bungartz

In ihrem schriftstellerischen Debut widmete sich die Schauspielerin und Regisseurin Adriana Altaras der Geschichte ihrer Vorfahren, die im II. Weltkrieg in Jugoslawien als Partisanen kämpften. Von den Lesern geliebt und von der Presse gefeiert, wurde Titos Brille zum Bestseller.

Nun erscheint mit Doitscha. Eine jüdische Mutter packt aus sozusagen die Fortsetzung: David wäre gerne Israeli. Er ist nicht nur hochbegabt, sondern auch hochpubertär, und raunzt seinen westfälischen Vater beim Abendessen regelmäßig mit „Ey, Doitscha“ an, was ebenso regelmäßig zum familiären Eklat führt. Deutscher zu sein, ist keine einfache Sache, gesteht Adriana Altaras, erst recht nicht in einer jüdischen Familie ... Leidenschaftlich, mitreißend und witzig erzählt sie mitten aus dem Leben. Von tragikomischen Identitäts- und Religionskonflikten, von unkonventionellen Gedenkreden, vom Erben und Vererben - und die ganze Familie kommt zu Wort! Ein kluges, vielstimmiges Porträt jüdisch-deutscher Gegenwart, ein unvergessliches Buch über Familie in all ihren tröstlichen und irrsinnigen Facetten.

Im Gespräch mit Christoph Bungartz berichtet Adriana Altaras auch von ihrer Recherchereise und den Dreharbeiten für den dokumentarischen Film Titos Brille. Kinostart ist übrigens der Tag ihrer Lesung hier in Hannover.


Adriana Altaras, geb. 1960 in Zagreb, lebt in Berlin. Sie studierte Schauspiel in Berlin und New York, war an vielen Film- und Fernsehproduktionen beteiligt und begann seit den Neunzigern mit Inszenierungen an Schauspiel- und Opernhäusern. Sie erhielt für ihre Film- und Theaterarbeit zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Bundesfilmpreis, den Theaterpreis des Landes Nordrhein-Westfalen und den Silbernen Bär für schauspielerische Leistungen.

Christoph Bungartz, geb. 1960 in Neuss, lebt in Hamburg. Er studierte Germanistik und Philosophie und promovierte über Robert Walser. Bungartz war freier Fernseh- und Radio-Autor und ist seit 1999 Leiter der Abteilung Kultur- und Wissenschaftsmagazine beim NDR Fernsehen. Unter anderem verantwortet er die Formate „titel, thesen, temperamente“, „Druckfrisch“, „W wie Wissen“, „Kulturjournal“ und „Metropolis“.

Eintritt: 8,- + VVK-Gebühr

Eine Veranstaltung vom „Kulturjournal“, NDR Fernsehen.
Unter der Schirmherrschaft der Stiftung Lesen und in Zusammenarbeit mit NDR Kultur, dem Literaturhaus Hannover und dem Bibliotheksverband Niedersachsen.