Veranstaltungs-Archiv

23.09.13 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

Krimifest Hannover 2013 / Klartext: Friedrich Hofmann

"Arsen ohne Spitzenhäubchen. Kleine Geschichte der Gifte"

Moderation: Margarete von Schwarzkopf Frauen morden gern mit Gift. Auch beim Schreiben: Von Dorothy L. Sayers bis Ingrid Noll gilt: Wer den perfekten Mord plant, und sei es nur auf dem Papier, kommt am Gift nicht vorbei. Das Literaturhaus startet zum Krimifest seine neue Sachbuchreihe, doch, wer meint, sich hier den ultimativen Tipp für den perfekten Mord von Arsen bis Zyankali zu holen, irrt! Der Mediziner und Chemiker Friedrich Hofmann ist Experte in Sachen Gift. Doch erzählt er nicht nur die Geschichte der Gifte von den Anfängen vor 10.000 Jahren bis hin zu den Modegiften des 19. Jahrhunderts, den Giftgasen der Weltkriege und den verbrecherischen Anschlägen diverser Geheimdienste während der Zeit des Kalten Krieges. Sondern er erklärt auch, mit welch ausgereiften Methoden ein Giftmord heutzutage aufzudecken ist. Und nicht nur die krank machende Wirkung einiger Gifte wird erläutert, sondern auch die durchaus segensreichen Effekte diverser Substanzen, die zur Schmerzbekämpfung oder bei der Narkose eingesetzt werden. Schon Paracelsus wusste: Die Dosis macht das Gift...  Prof. Dr. Friedrich Hofmann, geb. 1949, studierte Chemie und Humanmedizin und ist seit 1996 Professor für Arbeitsphysiologie, Arbeitsmedizin und Infektionsschutz an der Universität Wuppertal. Er ist Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (STIKO) der Bundesregierung am Robert-Koch-Institut in Berlin und Autor und Herausgeber von über 50 Büchern und mehr als 500 Fachpublikationen. Hofmann lebt in Freiburg. Margarete von Schwarzkopf studierte Anglistik und Geschichte, arbeitete als Feuilletonredakteurin bei der Welt und ist Redakteurin beim NDR Radio. Als Literaturexpertin ist sie außerdem monatlich zu Gast bei Hallo Niedersachsen. Sie lebt in Köln. Eintritt: 9,- / erm. 6,- Euro