Veranstaltungs-Archiv

23.03.20 - 19.00 Uhr – Raabe Haus: Literaturzentrum Braunschweig

Israelische Literatur: Amos Oz

Vorgestellt von Manfred Zieger

Am Montag, den 23. März, stellt Manfred Zieger um 19 Uhr Amos Oz vor.

Amos Oz (1939-2018), Journalist, Schriftsteller und Professor für hebräische Literatur, wurde zum meistübersetzten Autor Israels. Sein Werk ist geprägt von den Widersprüchen und Spannungen, die Israels Politik als jüdischen Staat prägen: Politisch immer links, nahm er an den Kriegen Israels gegen die Nachbarstaaten teil und war in Friedensbewegungen aktiv. Für sein Werk, von Mirjam Pressler ins Deutsche übertragen, wurde er mit vielen Preisen ausgezeichnet. Er unterstützte mit großem Engagement eine Zwei-Staaten-Lösung. 2015 sagte er anlässlich des Begräbnisses von Schimon Peres: „Und weil Israelis und Palästinenser nicht auf einmal zu einer einzigen glücklichen Familie werden können und zu Flitterwochen ins Doppelbett springen, müssen wir dieses Haus in zwei Wohnungen teilen. Doch wo sind heute die mutigen und klugen Politiker, die genau das zustande bringen?“

Veranstalter: Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V.
Veranstaltungsort: Raabe-Haus, Leonhardstr. 29a, 38102 BS
Eintritt frei