Veranstaltungs-Archiv

08.09.12 - 15.00 Uhr – Literaturhaus Hannover

Hoffest von Künstlerhaus und Schauspielhaus

Wer keine Angst vor Komischen Deutschen und Furchtlosen Fürchterlingen hat, zudem das "kleinste Massenmedium der Welt" sehen will, muss zur Literatur beim hannoverschen Hoffest kommen!

Für Kinder ab 6 liest Nikola Huppertz um 16.00 Uhr und 16.45 Uhr aus ihrem Kinderbuch Die Furchtlosen Fürchterlinge und erzählt von Teufelssteinen, tückischen Türmen und der merkwürdigsten Räuberbande im Deister.

Abends um 19.45 Uhr gibt es Satire: Fast alles fordert die spitze Feder und die in Verse gesetzte Spottlust des Ex-Titanic-Chefs Thomas Gsella heraus, der für seine gepflegte Sprach- und Nonsenskomik mit dem Robert-Gernhardt-Preis 2011 ausgezeichnet wurde. In seiner aktuellen Bestandsaufnahme Komische Deutsche vereint er, ganz im Geist der Neuen Frankfurter Schule, Gedichte und kurze Prosatexte zu (allzu) gut bekannten Zeitgenossen – und veranschaulicht dies alles durch entsprechend aussagekräftige Bilder. Wer dabei nicht wenigstens grinsen muss, ist wirklich komisch!

Den ganzen Tag über können unsere Besucher obendrein das "kleinste Massenmedium der Welt" erleben: In der Textbox, einer schalldichten Kabine, tragen Poeten ihre Texte live am Mikrofon vor, während das Publikum ihnen über Kopfhörer lauscht. Die Textbox hat schon auf Buchmessen in Frankfurt, Peking, Bangkok, Abu Dhabi und Sao Paulo Station gemacht sowie im Pariser Centre Pompidou - nun lädt sie das Hoffest-Publikum zu ein paar Minuten literarischer Auszeit ein! Von 16.00 – 21.30 Uhr im unermüdlichen Einsatz am Mikrofon sind: Bas Böttcher, der als Deutschlands bekanntester Poetry-Slam-Pionier gilt, der Beat-Boxer und Dichter Dalibor Markovic und der hannoversche Slam-Poet Tobias Kunze.

Kooperation: Friedrich-Bödecker-Kreis, Kino im Künstlerhaus, Kunstverein Hannover, schauspielhannover, theatermuseum und Stiftung Niedersachsen

Der Eintritt ist frei!