Veranstaltungs-Archiv

14.03.16 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

Guntram Vesper

„Frohburg“

Moderation: Thomas Schaefer

Frohburg ist ohne Zweifel das opus magnum von Guntram Vesper, für den Autor zugleich der Ausgangspunkt von allem: der Ort seiner Geburt 1941, Jugend, Aufwachsen und Erwachen, die Flucht der Familie 1957, das umliegende Land die Folie der Geschichtsbetrachtung einer deutschen Epoche.

Hier werden ein Land und eine Zeit gültig festgehalten: Kultur und Politik, Krieg und Nachkrieg. Der Roman ist ein umfassendes, großartiges Portrait deutschen Lebens im zwanzigsten Jahrhundert, ein gewaltiges Prosawerk, das neben die großen Bücher von Peter Kurzeck, Walter Kempowski und Uwe Johnson zu stellen ist. Frohburg ist ein Füllhorn an Geschichten, zumeist aus eigenem Erleben grundiert, eine große autobiographische Erzählung, ein Welt-Buch im Überschaubaren, ein Geschichts- und Geschichtenpanorama, wie wir schon lange keines hatten.

Guntram Vesper, 1941 in der sächsischen Kleinstadt Frohburg geboren, kam 1957 über Berlin in die Bundesrepublik. 1967 las er auf der letzten Tagung der Gruppe 47. Sein umfangreiches Werk umfasst Prosa, Gedichte, Essays und Hörspiele. Er lebt als Schriftsteller in Göttingen.

Thomas Schaefer, geb. 1959 in Detmold, lebt als freier Autor, Lektor, Herausgeber und Literaturkritiker in Göttingen und schreibt regelmäßig für verschiedene Zeitschriften (Konkret, Titanic) und Tageszeitungen.

Eintritt: 10,-/6,- Euro