Veranstaltungs-Archiv

26.11.18 - 19.30 Uhr – Literaturbüro Lüneburg

Grenzenlos 2018 - Island

Steinunn Sigurðardóttir liest aus „Heiðas Traum“

Die isländische Schäferin Heiða ist ein Freigeist und eine Kämpferin. Allein mit 500 Schafen auf einer abgelegenen Farm trotzt sie nicht nur Wind
und Wetter, sondern auch einem Energieunternehmen, das in ihrem Tal einen Staudamm bauen will. Nach einer Modelkarriere in New York kehrte sie auf
die heimatliche Farm zurück und lebt heute eng verbunden mit der Natur an der Grenze zur bewohnbaren Welt. Steinunn Sigurðardóttir, eine der wichtigsten
Autorinnen Islands, erzählt Heiðas Geschichte mit großem poetischem Gespür. Sie weckt mit jeder Zeile Sehnsucht nach Island – nach der wilden Natur, der
Einsamkeit und den Menschen.

Steinunn Sigurðardóttir, 1950 in Reykjavik geboren, wurde 1995 für ihren Roman „Herzort“ (Ammann, 2001) mit dem Isländischen Literaturpreis ausgezeichnet.
Zu ihren bekanntesten Romanen gehören „Der Zeitdieb“ (Ammann, 1997) und „Der gute Liebhaber“ (Rowohlt, 2011). Ihre Biographie über die Schäferin Heiða
wurde in Island zum Bestseller. Nach sieben Jahren in Berlin lebt Steinunn Sigurðrdottir inzwischen in Island und Frankreich.

Eintritt: 9 € / 7 € erm.
Karten: Literaturbüro Lüneburg, Tel. 04131-3093687, Lünebuch, Bücher Am Lambertiplatz
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Haus
Veranstalter: Literaturbüro Lüneburg, Literarische Gesellschaft

Die Reihe "Grenzenlos" wird vom Lüneburgischen Landschaftsverband und der Sparkassenstiftung Lüneburg gefördert.