Veranstaltungs-Archiv

28.10.18 - 15.00 Uhr – Raabe Haus: Literaturzentrum Braunschweig

Der junge Wohlklang. Ernst Schulze (1789-1817)

Lesung und Gespräch mit den Herausgebern Oskar Ansull und Joachim Kersten

Die in Form und Wohlklang vollendeten Gedichte von Ernst Schultze wurden einst mit denen Wielands und Goethes verglichen.
Franz Schubert vertonte seine Verse, und die frühere Literaturgeschichte feierte ihn und zeichnete das Bild eines unglücklichen, lungenkranken, jung verstorbenen Dichters der Romantik. In der Folge jedoch wurde er beinahe komplett vergessen.
Zu Unrecht, wie die hier vorgestellten Texte zeigen, die schon 1904 durch Karl Emil Franzos im Cotta Verlag veröffentlicht werden sollten. Die Geschichte zweier Weltkriege hat sich darübergelegt, und nur durch einen Zufall sind sie wieder ans Licht gekommen. Die Briefe und Tagebücher erscheinen zum ersten Mal als Buch. Es korrigiert das bisherige Bild eines Poeten, dessen Verse seine Zeit nicht überdauert haben. Die deutsche Romantik wird um einen wesentlichen Beitrag bereichert.

Ernst Schulze (1789-1817) fand mit nur zwei Werken postum ein großes Publikum in der bürgerlichen Lesewelt des
19. Jahrhunderts: „Cäcilie. Ein romantisches Gedicht in zwanzig Gesängen“ und „Die bezauberte Rose“. Sein schmales Werk, ausschließlich Lyrik, wurde in hohen und vielfältigen Auflagen gedruckt, übersetzt und vertont.
Das 20. Jahrhundert hat ihn jedoch rasch vergessen.

Oskar Ansull, geb. 1950, ist Schriftsteller und Rezitator. Veröffentlichungen u. a.: „Mit Händen und Füßen. Drei Zyklen“ (1997), „Heimat schöne Fremde. Aphorismen“ (2008), „Denkste, also biste. Haupt- und Nebensätzliches“ (2011), „Papierstreifen“, Prosa (2013); ZweiGeist – K. E. Franzos, ein Lesebuch (2005).

Joachim Kersten, geboren 1946 in Celle, lebt in Hamburg als Rechtsanwalt, Herausgeber und Autor. Veröffentlichungen u.a.: „Fritz Graßhoff – Flaschenpost mit Weltgeist“ (2013), „Detlev von Liliencron entdeckt, gefeiert und gelesen von Karl Kraus“ (2015),
„Mythen, Körper, Bilder“ (2015).

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig

Veranstaltungsort: Raabe-Haus:Literaturzentrum, Leonhardstr. 29a, 38102 BS

Eintritt frei