Veranstaltungs-Archiv

03.03.20 - 19.00 Uhr – Raabe Haus: Literaturzentrum Braunschweig

Das erste Buch - Christian Schulteisz: Wense

Moderation: Pia Kranz

Hans Jürgen von der Wense (1894-1966) komponierte, kartographierte, wanderte durch Deutschland, forschte zur Lokalgeschichte und vieles, vieles mehr. Er war ein von Mäzenen geförderter Privatgelehrter. Man könnte auch behaupten: ein Taugenichts. 1943 änderte sich das. Er arbeitete für die Physikalischen Werkstätten in Göttingen und prüfte Radiosonden für den militärischen Wetterdienst. Der Roman, inspiriert von Wenses Aufzeichnungen, reinszeniert den historischen Privatgelehrten und begleitet ihn auf seinen ekstatischen Wanderungen vorbei an Ruinen mittelalterlicher Burgen, aber auch an denen frisch zerstörter Städte. Alles wird Teil seiner ekstatischen Weltphantasie. Christian Schulteisz zeigt uns leicht und temporeich, wie wichtig es ist, neue Wege zu gehen.

Christian Schulteisz wurde 1985 in Gelnhausen geboren. Er lebt in Stuttgart. „Wense“ ist sein erster Roman. Seine Erzählung „Hunger auf Schienen“ war 2017 für den Literaturpreis „Open Mike“ nominiert. Er veröffentlichte kurze Hörspiele bei verschiedenen Sendern und schrieb dramatische Texte, die u.a. für den Leipziger Hörspielsommer 2014 und beim Kölner Auftakt- Festival inszeniert wurden.

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig
Veranstaltungsort: Raabe-Haus, Leonhardstr. 29a, 38102 BS
Eintritt frei