Veranstaltungs-Archiv

17.11.13 - 14.00 Uhr – Literaturhaus Hannover

BUCHLUST: Lars Fiske

"Herr Merz" (avant-verlag)

Moderation: Matthias Wieland

Kurt Schwitters (1887-1948), der als Avantgardemaler, Dichter und Werbegrafiker in beinahe allen Kunstformen aktiv war, ist ein Pionier der Moderne. Mit dem Lautgedicht “Ursonate” schockierte der hannoversche Künstler Bourgeoisie und Dadaisten gleichermaßen, mit seinem Gesamtkunstwerk "Merzbau" war er seiner Zeit weit voraus und begründete mit der "Merzkunst" ein dadaistisches "Gesamtweltbild". Den "Merzbau", eine grottenartige Collage-Skulptur mit Erinnerungsstücken, schuf Schwitters in zwanzigjähriger Arbeit in seiner Heimatstadt Hannover, im Haus seiner Eltern. Als die Nazis die Macht in Deutschland übernahmen und seine Kunst als "entartet" verfemt wurde, emigrierte er 1937 nach Norwegen, wo er noch zwei weitere Merz-Bauten anfertigte, bevor er 1940 weiter nach England fliehen musste.

Der norwegische Comic-Künstler Lars Fiske legt den Schwerpunkt seiner gezeichneten Künstlerbiografie, die chronologisch von Schwitters´ Zeit als Künstler in Deutschland über seine Flucht vor den Nationalsozialisten bis zu seinem Tod in England erzählt, auf dessen Jahre im norwegischen Exil. Grafisch nimmmt Fiske dabei Schwitters´ Stil in seine Zeichnungen auf und nutzt die radikale Skulptur des "Merzbau" als Grundlage für die ungewöhnliche Erzählstruktur seiner Graphic Novel, die er auf der Buchlust vorstellt.

"Eine unterhaltsame wie inhaltsstarke Auseinandersetzung mit einem Stück Kunstgeschichte." (Der Freitag)

"Zwei der ungewöhnlichsten Künstler-Biografien der letzten Jahre." (Süddeutsche Zeitung über Herr Merz und Munch)


Lars Fiske, geb. 1966 in Oslo, studierte Illustration und Grafikdesign in Stockholm und Los Angeles. Er publizierte zahlreiche Comics und Kinderbücher, die auch ausgezeichnet wurden, und arbeitet als Illustrator für verschiedene norwegische Tageszeitungen in Oslo. Gemeinsam mit Steffen Kverneland schuf er bereits die Künstlerbiographie Olaf G. über den Karikaturisten Olaf Gulbransson.

Der Eintritt zur BUCHLUST gilt für beide Tage und kostet inklusive Programm 3,- Euro.
Zählkarten für die Lesungen gibt es auf der BUCHLUST jeweils ab 10.00 Uhr. Reservierungen sind nicht möglich.