Veranstaltungs-Archiv

10.11.12 - 17.00 Uhr – Literaturhaus Hannover

BUCHLUST: Heinrich Detering

"Old Glory" (Wallstein Verlag)

 

Moderation: Thedel von Wallmoden (Verleger, Wallstein Verlag)

Heinrich Detering stellt uns als Lyriker seinen neuesten Gedichtband Old Glory vor und als Literaturwissenschaftler die Texte Bob Dylans.

Seine zarten und formstrengen Gedichte führen nach Kilchberg und Lemberg, nach Texas und an den Li-Fluss. Sie erkunden Elvis Presleys Graceland und folgen Buffalo Bills Wildwest-Show nach Weimar. Balancierend zwischen Witz und Elegie befragen sie die Orte nach ihrer Geschichte: nach den Toten unter der Grasnarbe, nach der Möglichkeit von Glück.

In einer hochgelobten Monografie zeichnet Detering Leben, Werk, Rollen- und Stilwechsel des Mannes nach, den Leonard Cohen den "Picasso of Song" nennt, der aber nicht zuletzt auch immer Lyriker war und im Gespräch für den Literaturnobelpreis bleibt: Bob Dylan. In seinem klugen und schwungvollen, pointierten und fundierten Werk fragt Detering daher auch nach der Poetik dieses Romantikers des Medienzeitalters, der mit seiner Song Poetry eine intermediale und performative Form der Dichtung schuf.

Heinrich Detering, geb. 1959, studierte Germanistik, Evangelische Theologie, Skandinavistik und Philosophie und lehrt heute Neuere Deutsche Literatur an der Universität Göttingen. Er zählt zu den einflussreichsten deutschen Literaturwissenschaftlern und ist u.a. Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung sowie der Theodor-Storm-Gesellschaft. 2009 erhielt er den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis, 2012 den dänischen Hans-Christian-Andersen-Preis.


Der Eintritt zur BUCHLUST beträgt 3,- Euro und gilt für beide Tage. Vorab-Reservierungen sind nicht möglich, jedoch sind Zählkarten für die Lesungen jeweils ab 10.00 Uhr morgens auf der BUCHLUST erhältlich.