Veranstaltungs-Archiv

19.11.11 - 14.00 Uhr – Literaturhaus Hannover

BUCHLUST: Hanns Zischler liest

„An Schlaf war nicht zu denken“ von Karin Kersten (Klöpfer & Meyer)

Moderation: Hubert Klöpfer

Mit eigener Stimme und viel Dialogwitz erzählt die Berliner Autorin Karin Kersten eine skurrile Geschichte vom Verlieren, Suchen und Wiederfinden: Nach einer längeren Flaute soll die Agentur für Recherchen Sphinx eine verschwundene Frau ausfindig machen. Der ersehnte Auftrag trifft jedoch auf ein Häuflein Rechercheure, die selbst etwas verloren wirken: die Chefin Oda Lieberos, eigentlich Altphilologin und Prinzipalin des Lübecker Taschentheaters, Lotte Matern, ihre rechte Hand, und Leo Bonte, der am Ende nicht nur durch ein Veilchen gezeichnet ist.
Aus dem vergnüglichen, mitreißenden Roman, der auf Platz 1 der SWR-Bestenliste stand, liest auf der BUCHLUST Hanns Zischler. Der renommierte Schauspieler arbeitete u.a. mit Wim Wenders, Peter Handke und Claude Chabrol und gehört zu den meistbeschäftigten Schauspielern Deutschlands. Zudem ist er selbst als Autor und Verleger tätig. 2009 erhielt Zischler den Heinrich-Mann-Preis, 2010 den Deutschen Hörbuchpreis.

Der Eintritt zur BUCHLUST beträgt einmalig 3,- Euro für beide Tage. Dafür können sämtliche Lesungen kostenlos besucht werden. Wir bitten um Verständnis, dass die Lesungen vorab nicht reserviert werden können. Zählkarten dafür gibt es jedoch auf der BUCHLUST, jeweils ab 10.00 Uhr.