Veranstaltungs-Archiv

12.06.12 - 19.30 Uhr – Literaturhaus Hannover

Bloomsday 2012 mit Heiko Postma

"Aber wird er die Auflage retten?"

 

Musik: Robert Paterson

Beim diesjährigen Bloomsday wird es windig zugehen, und das in des Worts verwegenster Bedeutung, denn diesmal führt die Dubliner Odyssee in die Schaltzentrale einer Zeitung! Im Aiolos-Kapitel aus James Joyce´s Ulysses erleben wir unseren Helden, den Anzeigen-Akquisiteur Leopold Bloom, an seiner Arbeitsstätte beim „Freeman´s Journal“. Zugleich erhalten wir aparte Einblicke in die (mehr als windige) Redaktionsarbeit des Blattes und die selbstverliebt im eigenen Saft schmorende Ausdruckskunst der dortigen Journalisten.

Wie stets bei unserer Bloomsday-Zelebration wird Heiko Postma den Text vortragen und einleitend kommentieren. Dies auch im Zusammenhang mit dem vorbildlichen Zehnten Gesang der homerischen Odyssee, in dem König Aiolos, der Herr der Winde, den Heimkehrer Odysseus mit einer freundlichen Brise bedenkt und mit einem „Schlauch“, worin die ungünstigen Winde vernäht sind, so dass sich der Held, die heimatliche Küste schon vor Augen, ein Schläfchen gönnen kann. Bis zu dem Moment jedenfalls, wo seine Leute den Schlauch öffnen und es auf dem tosenden Meer zugeht wie in der Redaktion einer irischen Zeitung...

Was indes Robert Paterson, unseren Barden aus Belfast, nicht abschreckt, das „taifunartige“ Geschehen mit passenden Iren-Songs anzureichern. Und für diejenigen seefesten Zuhörer, die trotz des stürmischen Aiolos-Kapitels Appetit verspüren, werden im Literaturhaus auch wieder die stärkenden irischen Lebensmittel offeriert.

Heiko Postma, geb. 1946 in Bremerhaven, studierte Germanistik, Philosophie und Politik und promovierte 1975 über Arno Schmidt. Er veröffentlicht Biografien, Kritiken und Rundfunk-Features, Vorträge und Übersetzungen und lebt als freier Autor, Übersetzer und Publizist in Hannover.

Robert Paterson, geb. 1949 in Belfast, wuchs in Schottland auf. Seit 1974 lebt er als Sozialpädagoge in Höxter und ist Mitglied des Folkduos Paterson & Paterson.

Eintritt: 8,- / erm. 6,- Euro
Kartenvorverkauf bei der Kasse im Künstlerhaus, Tel. 168 41 222, Mo - Fr 12 - 18 Uhr.