Veranstaltungen

24.11.22 - 20.00 Uhr –

»Foucaults Pendel und wir«

Hagner: Suhrkamp; Detering: Jens Gerdes/ DA;

Michael Hagner ist einer der bekanntesten Wissenschaftshistoriker. Begonnen hat seine Laufbahn in Göttingen, wohin er nun für einen Abend zurückkehrt, um mit Heinrich Detering und Moderator Lothar Müller über sein von den Feuilletons umjubeltes Buch Foucaults Pendel und wir (Walther König 2021) zu sprechen. Mit höchster Präzision und Eleganz erzählt Hagner von der öffentlichen Inszenierung wissenschaftlicher Erkenntnisse in den jeweiligen politischen und ästhetischen Zusammenhängen.

Das Experiment, bei dem Léon Foucault 1851 die Erdrotation mit einem Pendel nachweisen konnte, gilt bis heute als eines der berühmtesten. Hagner zeigt, warum: Er erklärt, wie eng der Pendelversuch mit technischen Präzisionsbasteleien, ideologischen Konflikten, dem Aufstieg der Populärkultur sowie der Verbreitung von Bildmedien verbunden ist.

VVK 5/9 € AK 6/10 €

In Kooperation mit dem Forum Wissen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Literarischen Zentrums Göttingen: https://www.literarisches-zentrum-goettingen.de/