Veranstaltungen

08.02.22 - 19.30 Uhr –

Fernando Aramburu

„Reise mit Clara durch Deutschland“

© Gabriele Pape

Moderation: Joachim Dicks

Lesung des deutschsprachigen Textes: Rainer Frank

Fernando Aramburus „glücklichstes Buch“, wie er selbst sagt, entstand vor dem Bestseller Patria und ist ein autofiktionaler Roman: Ein nicht gerade vom Erfolg verwöhnter spanischer Autor begleitet seine Ehefrau Clara auf einer Recherchereise durch Deutschland. Sie soll einen Reiseführer verfassen. Er macht die Fotos dazu. Mit viel Charme und hintergründigem Humor blickt Aramburu auf seine Wahlheimat Deutschland, auf seinen Hund und vor allem auf eine sehr selbständige Frau, die Kerzenlicht beim Abendessen mag, alle Moden beharrlich ignoriert, dafür immer einen Plan hat, auch wenn ihm so mancher spanisch vorkommt. Eine höchst vergnügliche Lektüre über das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen. Meisterhaft erzählt von einem der bedeutendsten Autoren der spanischen Gegenwartsliteratur. 

Hörfunkmoderator Joachim Dicks spricht im Literaturhaus mit Fernando Aramburu über die Reise mit Clara durch Deutschland. Aus der jüngst erschienenen deutschsprachigen Übersetzung des Romans liest der Schauspieler Rainer Frank. 

Fernando Aramburu, geb. 1959 in Donostia-San Sebastián, lebt seit 1984 in Hanover. Er studierte in Saragossa spanische Philosophie, verfasste für spanische Zeitungen Beiträge und Bücher. 2016 erschien sein Roman Patria, der für großes Aufsehen sorgte. Für seine Romane wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Premio Nacional de Narrativa, dem wichtigsten spanischen Preis für Literatur. Patria wurde zudem als Serie für HBO verfilmt. 

Joachim Dicks arbeitete als freier Autor und Journalist für die ARD und das ZDF und ist seit 2003 Rundfunk-Kulturredakteur. 

Rainer Frank, geb. 1965, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch und war Mitglied in den Ensembles verschiedener Schauspielhäuser, u. a. von 2009 – 2019 am Staatstheater Hannover. Als freier Schauspieler ist er seitdem an zahlreichen Festival-, Film- und Hörspielproduktionen beteiligt. 

Eintritt: 12,– / 6,– 

Veranstaltungsort: Literaturhaus Hannover, Sophienstr. 2, 30159 Hannover

Karten erhältich in der VVK-Kasse im Künstlerhaus, Tel.: 0511 16841222.