Veranstaltungs-Archiv

16.05.08 - 09.00 Uhr –

Text-TÜV

Kritische Lektüre eigener Manuskripte (LI 11)

16. - 18. Mai 2008
Leitung: Dr. Martin Hielscher, Dr. Olaf Kutzmutz
Kostenanteil: 155,- €(inkl. Ü/VP) + € 5 für einen Reader
Anmeldeschluss: 16. April 2008
ergänzend und weiterführend siehe LI 5

Die Karosserie alt und klapprig, der Tank fast leer, die Frontscheibe verschmiert, die Gangschaltung zerknirscht, der Motor ein Heulen - wer möchte schon gern in solch einem Auto zu einer Spritztour, gar einer längeren Ausfahrt aufbrechen?

Bei Texten scheint alles anders, gefährlicher: Da müssen Figuren ohne Airbag auskommen, wenn für sie überhaupt Plätze vorgesehen sind. Die Türen klemmen, Ein- und Ausstieg werden zum Kraftakt. Das Fahrzeug lässt sich kaum auf Kurs halten, bricht willkürlich nach rechts und links aus - Sie sind winters noch mit Sommerreifen unterwegs? - und das Ziel der Reise ist mitunter auch unklar ...

Solche Probleme sind Ihnen als Autorin und Autor vertraut? Höchste Zeit also, Ihr Manuskript dem Textüberwachungsverein vorzuführen. Hier wird Ihr Projekt gründlich gecheckt: die Plottüchtigkeit überprüft, die Textverschraubungen abgeklopft und insgesamt geschaut, ob Sie die nationalen Schmerzgrenzen für den Standardleser einhalten.

Die Teilnehmer, die eine Prüfplakette anstreben, bewerben sich mit einer Textprobe (max. 10 Seiten als Ausdruck, 1,5zeilig, 12 pt, je 2 cm Rand). Im Mittelpunkt des Seminars steht die kritische Diskussion der eingereichten Texte. Hinzu kommen Einblicke in den Programmaufbau eines Verlags: Welche verlagsinternen Schritte sind notwendig, damit aus einem Manuskript ein erfolgreiches Buch wird?

Martin Hielscher, München, Programmleiter Belletristik bei C. H. Beck. Links: http://www.bundesakademie.de/li.htm