Veranstaltungs-Archiv

11.05.16 - 19.30 Uhr –

Grenzenlos 2016 – Polen

Joanna Bator liest aus „Dunkel, fast Nacht“

Liebesgeschichte, Kriminalroman, beklemmendes Epochenporträt – Joanna Bators Roman führt in ihren niederschlesischen Geburtsort Waldenburg, der den Ausgangspunkt aller ihrer Romane bildet. Drei Kinder sind verschwunden. Alicja Tabor hat diese Stadt früh verlassen. Nun kehrt sie als Journalistin zurück, um Nachforschungen über die rätselhaften Entführungen anzustellen. Sie kommt bei ihrer Suche auch ihrer eigenen düsteren Familiengeschichte immer näher. Gekonnt entfaltet der Roman die Tiefenpsychologie einer Dorfgemeinschaft, in der sowohl die einstmals deutsche Geschichte als auch die nationalistischen Töne im heutigen Polen eine Rolle spielen. Für den Roman wurde sie mit dem NIKE, dem wichtigsten Literaturpreis Polens, ausgezeichnet.

Joanna Bator, 1968 geboren, gilt seit ihrem viel beachteten Roman „Sandberg“ als eine der wichtigsten neuen Stimmen der europäischen Literatur. Sie studierte Kulturwissenschaften und Philosophie und lehrte an Hochschulen in Warschau, New York, London und Tokio und lebt heute als Hochschuldozentin in Japan und Polen.

Die Journalistin und Autorin Dorota Danielewicz moderiert und übersetzt das Gespräch.
Die Lüneburger Schauspielerin Isabel Arlt liest die deutschen Textpassagen. Eintritt: € 9 / 7 € ermäßigt
Karten: Literaturbüro Lüneburg 04131-3093687
Veranstalter: Literaturbüro Lüneburg, Literarische Gesellschaft
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Haus (Am Ochsenmarkt 1a) Links: http://www.literaturbuero-lueneburg.de/