Veranstaltungs-Archiv

21.11.22 - 19.30 Uhr –

Erfahren, woher wir kommen. Grundschriften der europäischen Kultur

Hans Christian Andersen

Mit Sonja Beißwenger und Hanjo Kesting (Kommentierung)

Er ist der berühmteste Name der dänischen Literatur: Hans Christian Andersen, geboren 1805 in Odense. Seine Kunstmärchen erschienen seit 1835, anfangs wenig beachtet. Nur der Erforscher des Elektromagnetismus, H.C. Ørstedt, schrieb dem Dichter, dass seine Märchen ihn unsterblich machen würden. Die Prophezeiung ging in Erfüllung: Andersens Märchen wurden in fast alle Sprachen der Welt übersetzt, von ihnen gingen zahllose Anregungen auf Künstler aus. Zu der Sammlung gehören so berühmte Märchen wie »Die kleine Seejungfrau«, »Des Kaisers neue Kleider«, »Der standhafte Zinnsoldat«, »Die Prinzessin auf der Erbse« und »Die Schneekönigin«.

Veranstalter: Stadt Osnabrück und Literaturbüro Westniedersachsen
mit freundlicher Unterstützung der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung

Ort: Vienna House Remarque, Natruper-Tor-Wall 1

Eintritt: 10,- € / erm. 7,- €

Kartenvorkauf bei der Tourist-Information, Bierstraße 22, Tel.: 0541/323-2202, Mail: tourist-information@osnabrueck.de