Im Fokus

In loser Folge stellen die Niedersächsischen Literaturhäuser ein Thema in den Mittelpunkt gemeinsamer Veranstaltungen. Im Frühjahr 2014 war es die Graphic Novel.

Im Fokus: Graphic Novel

In der Graphic Novel wird eine abgeschlossenen Geschichte erzählt, meist umfangreicher als in einem klassischen Comic-Album, schliesslich ist novel der englische Begriff für den Roman.

So vielfältig wie die Literatur ist auch die Auswahl an Graphic Novels: Vom „Graphic Canon“, der Literatur und Sagen der Welt nacherzählt, über moderne, zeitgenössische Stoffe, politische und historische Themen bis zu Entwicklungsroman oder Märchen und Fantasy. Teils sind die Text-Bild-Geschichten ganz eigenständig entwickelt, teils wird bekannte Literatur in Bildern neu erzählt. International befasst sich eine Vielzahl hochrangiger Künstler mit dem noch relativ neuen Genre, das anders als über Internet behauptet wird, tatsächlich eine neue Form der Literatur generiert und - naheliegend und schön! - auch von der haptischen und technischen Qualität von Papier und Druck lebt.

Die Veranstaltungen mit Marcel Beyer, Uli Lust, Andreas Platthaus, Kat Menschik, Arne Bellstorf und Auststellungen deutscher und französischer Graphic Novel - Künstler, einen Workshop und Clip-Wettbewerb finden im Mai in allen Häusern statt.